Outbound Transportation Issues in Africa


Transport in Afrika stellt einige einzigartige Herausforderungen für jede Organisation, die auf dem Kontinent. Die hohen Transportkosten sind eine der größten Herausforderungen für fast jede Branche in Afrika. Es wird geschätzt, dass die Kosten für den Transport von Waren 60-70 Prozent höher als die USA und Europa. Insbesondere Binnenländer wie Burundi, Ruanda und Uganda sind sehr negativ betroffen, da diese Länder auf Transitlösungen im benachbarten Kenia und Tansania angewiesen sind. Zum Beispiel ergab ein Bericht von Trademark East Africa, dass es bis zu 71 Tage dauert, bis die Waren nach Burundi aus einem der anderen Mitgliedsstaaten der Ostafrikanischen Gemeinschaft importieren.

Straßennetz – Die Transportsysteme Afrikas sind je nach Region und Ländern stark unterschiedlich. Zum Beispiel hat Tschad nur 60 km gepflasterte Straßen pro Million Menschen, während Länder wie Algerien, Tunesien, Namibia und Botswana über 2000 km gepflasterte Straßen für eine ähnliche Bevölkerung rühmen. Organisationen müssen ein gutes Verständnis des Straßennetzes haben, einschließlich der Handelskorridore.

Netzwerkdesign – Bei der Betrachtung Ihres Netzwerkdesigns in Afrika müssen Sie auch die Abwesenheit von ganzjährigen Straßen in bestimmten Bereichen berücksichtigen. In vielen Ländern sind einige Städte und Dörfer während der Regenzeit isoliert. Während eines kürzlichen Netzwerk-Design-Projekts in Tansania stellten diese zusätzlichen Probleme einige Herausforderungen für unsere Netzwerk-Design-Software.

Schiene – Die Eisenbahn, ein relativ preiswertes Transportmittel, wurde auch mit sehr wenigen Schienenverlängerungen in den meisten vernachlässigt Länder. Allerdings sind die Kosten für Schienengüterverkehr doppelt so teuer wie in Lateinamerika (UNECA) in Asien und eineinhalb Mal so hoch wie in Lateinamerika. Allerdings bleibt die Schiene in einigen Ländern eine Option, und es gibt verstärkte Investitionen in das Schienennetz.

Verkehrssicherheit – Straßenverkehrsverletzungen sind ein große Sorge in Afrika. Im Jahr 2007 wird geschätzt, dass mehr als 230.000 Menschen auf den Straßen in der afrikanischen Region starben. Dies entspricht einem Fünftel (20%) aller Todesfälle, aber die Region hat nur 2% der Fahrzeuge der Welt. Viele Organisationen beschränken jede Nacht Reise, wie Straßen als zu gefährlich betrachtet werden.

Treibstoff – Preise variieren erheblich auf dem gesamten Kontinent . In einigen Ländern wurden große Mengen an Treibstoff über die Grenze geschmuggelt. Zum Beispiel wird in Benin geschätzt, dass 80% des Treibstoffs über die Grenze geschmuggelt wird. In Nigeria beträgt der Kraftstoffpreis ungefähr N140 ($ 0,89) ein Liter, wo in Benin Einzelhandel für N250 ($ 1,59) an der Pumpe und N200 auf dem Schwarzmarkt ist.

Dritter Logistik (3PL) – Wenn unter Berücksichtigung Outsourcing Ihr Straßentransport, ist es wichtig zu bestimmen, wo 3PL Unternehmen im Land tätig sind. 3PLs decken häufig die Hauptstraßen gut ab und werden wahrscheinlich angemessene Rate für diese Wege anbieten. Allerdings eskalieren diese Kosten die rauer die Straße, wie Transporter müssen in Lkw-Wartung für diese rauhen Straßen Faktor.

Agenten – In einigen Fällen Agenten verwendet werden zu finden und zu verhandeln im Namen des Unternehmens. Oft sind Agenten in einer besseren Position, um bessere Preise als große multinationale Unternehmen zu verhandeln.

Zusammenarbeit – Assess potenzielle Organisationen, die Sie zusammenarbeiten können, um Sendungen zu konsolidieren. In afrikanischen Märkten ist das Volumen eher niedrig und der Cashflow begrenzt. Daher sind häufiger Lieferungen erforderlich, was zu weniger als Truckload (LTL). Beispielsweise ist es für Verteiler und Großhändler auf afrikanischen Märkten üblich, Sendungen (zB Lagos Fair Trade) zu konsolidieren, Full Truck Load (FTL) sicherzustellen und die Verteilungskosten zu senken.

Backhauling – Organisationen müssen auch Backhauling Möglichkeiten zu überprüfen. Es gibt echte Chancen in kleineren Städten zu günstigen Tarifen zu verhandeln, wo Lkw sind Backhauling. Backhaul ist eine Rückfahrt eines Fahrzeugs vom Zielort zum Ausgangspunkt mit einer nicht bezahlten Last. Allerdings ist das Konzept noch fremd für viele Transporter und die meisten werden versuchen, Sie die volle Menge kostenlos.

Transport Wartung – Sie müssen auch verstehen, die Marke von Fahrzeugen, die leicht verfügbare Ersatzteile und Wartung im Land haben. Während eines Projekts in Südsudan, identifizierten wir eine Marke von Fahrzeugen, die nicht in dem Land gewartet werden konnte. Die Fahrzeuge mussten für den Service nach Kenia zurückgefahren werden, da im Land keine Ersatzteile vorhanden waren. Auch die Suche nach qualifizierten Technikern war eine große Herausforderung. In einem Land, das seit Jahren mit Bürgerkrieg kämpft, gibt es einfach nicht genug Techniker im Land.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Tielman Nieuwoudt