Hundereise: 5 Tipps für einen tollen Road Trip!

Kostenlose Immobilienbewertung

Sie haben sich also für eine Reise entschieden und dazu gehört auch Ihr vierbeiniger Freund. Was jetzt? Es gibt viele Dinge, die zu berücksichtigen sind, bevor Sie gehen, und die Planung im Voraus kann den Unterschied zwischen einem sehr unterhaltsamen und unvergesslichen Urlaub oder einem katastrophalen Urlaub ausmachen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen beiden beim Reisen helfen und die Sicherheit Ihres Hundes erleichtern.

  • Reitflinte – Sicherheit geht vor! Das ist sehr einfach. Der sicherste Weg, mit dem Ihr Hund in Ihrem Fahrzeug reisen kann, ist entweder eine Kiste oder ein Hundegeschirr. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie während der Fahrt nicht abgelenkt werden und Ihr Hund sich nicht aus einer geöffneten Tür schleichen kann, wenn Sie sich in einem Ruhebereich aufhalten und die Eichhörnchen jagen! Wenn Sie in einer Kiste oder einem Sicherheitsgurt für Hunde fahren, können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Hund bei einem Unfall weniger verletzt wird, wenn er nicht durch die Windschutzscheibe geschleudert wird.
  • Leine und Anhänger – Notwendiges Zubehör. Halten Sie Ihre Hunde an der Leine oder in der Nähe, so dass Sie, wenn Sie einen Boxenstopp machen, schnell herausspringen und Ihrem Hund die Beine strecken und sich erleichtern können (vergessen Sie nicht, nach Ihrem Hund aufzuräumen) oder wenn im Notfall keine Panik besteht um seine Leine eilig zu finden! Und natürlich möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Hund ein Halsband mit einem Tag trägt, nur für den Fall, dass er sich von Ihnen entfernt – es ist eine gute Idee, Ihre Handynummer und nicht Ihre Privatnummer anzugeben, damit Sie im Urlaub kontaktiert werden können ist verloren.
  • Notrufnummern – örtliche Tierkliniken. Machen Sie Ihre Forschung im Voraus und finden Sie Tierkliniken und Tierkliniken nicht nur an Ihrem Ziel, sondern entlang der Route zu Ihrem Ziel, falls etwas Unerwartetes passiert. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, auch die Krankenakten Ihres Hundes mitzubringen.
  • Water Break – Vergiss die Schüssel nicht! Sie sollten nicht nur regelmäßig aufhören, um allen eine Pause zu geben (Vierbeiner und zwei), sondern vergessen Sie nicht, eine Schüssel zu packen und Ihrem Hund während dieser Stopps etwas zu trinken zu geben. Sie und ich können uns während der Fahrt in einem Fahrzeug mit Feuchtigkeit versorgen, aber unsere Hunde können nicht … also stellen Sie sich vor, wie durstig er werden könnte, wenn Sie nicht oft anhalten.
  • Genießen Sie Ihren Aufenthalt – Hotels für Hunde. Wenn Sie nicht rechtzeitig reservieren, stellen Sie sicher, dass die Hotels in der Umgebung, in der Sie Urlaub machen, hundefreundlich sind! In einigen Hotels gibt es Beschränkungen hinsichtlich der Größe und Rasse. Daher ist es wichtig, diese zu planen! Denken Sie daran, dass viele hundefreundliche Hotels nur für Ihren Hund Annehmlichkeiten bieten! Also fragen und nutzen Sie diese. Diese Annehmlichkeiten können von speziellen Hundebetten bis hin zu Hundekuren einschließlich Hundepflege und Hundetagesstätten reichen.

Wenn Sie durch Planung im Voraus auf jede Situation vorbereitet sind, kann Ihr Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden! Leider kann es zu Notfällen kommen, aber eine vorausschauende Planung kann den zusätzlichen Stress beseitigen. Überlegen Sie sich also diese Tipps, wenn Sie Ihre nächste Reise planen und genießen. "Knochenreise"

Was ist meine Immobilie wert

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Jennifer L Franklin